Stadt der Wissenschaft und Kultur Stadtrundgang Universitätsviertel

Stadtführung in Krakau – geführter Stadtrundgang durch das Universitätsviertel.

 

Der südwestliche Teil der Altstadt ist stark von der Universität geprägt. Jagiellonen Universität ist die älteste polnische und nach der Karls-Universität in Prag die zweitälteste Universität in Ost- und Mitteleuropa.

Im Jahre1364, nach der Zustimmung von Papst Urban V. gründete der König Kazimierz der Große Krakauer Akademie mit den Fakultäten Philosophie, Rechtswissenschaften und Medizin. Die Krakauer Akademie diente den Staatsinteressen: hier wurden die künftigen Diplomaten und Beamten der großmächtigen Monarchie nach dem Motto „Plus ratio quam vis“ ausgebildet.

Collegium-Mitoraj-2

 

Die Vorlesungen fanden zuerst auf dem Wawel statt. Mit dem Tode des Gründers der Universität erlahmte auch ihre Tätigkeit. Erst seine Enkelin, die Königin Jadwiga hat der Universität einen neuen Schwung gegeben: sie vermachte der Universität alle Kleinodien und diese Spende ermöglichte eine freie und unabhängige Entwicklung der Universität. In kurzer Zeit wurde mit dem Bau der Universitätscollegien begonnen. Es wurde auch die vierte, theologische Fakultät eingeführt.

Bald danach hatte Krakauer Akademie einen so guten Ruf, dass Studenten aus vielen Ländern Europas kamen, um an der berühmt gewordenen Universität studieren zu können. Das 15. und das 16. Jahrhundert bildeten die Blütezeit der Krakauer Lehranstalt. Bis heute gilt die Jagiellonen Universität mit über 40 000 Studenten als eine der besten polnischen Hochschulen.

Dank ihr und anderen Hochchulen, Akademien und Universitäten wird Krakau Studentenstadt genannt und jeder Abiturient in Polen träumt davon, hier wenigstens ein Semester abzuschließen. Zu den wichtigsten und berühmtesten Absolventen zählen u.a.: der Astronom Nikolaus Kopernikus, König Jan Sobieski, Papst Johannes Paul II, Science-Fiction-Autor Stanisław Lem und Lyrikerin, Nobelpreisträgerin für Literatur Wisława Szymborska. Einer Überlieferung zufolge sollte auch der berühmte Alchimist Faust an der Krakauer Akademie sein Wissen erworben haben.

In dem Univiertel, dicht beieinander befinden sich Kollegs und Verwaltungsgebäude. Hier eilen die Studenten und Professoren, in den ehemaligen Bursen wurden Institute untergebracht.

In der St. Anna-Straße, die das Universitätsviertel mit dem Marktplatz verbindet, steht die wichtigste Studentenkirche – die St. Anna-Kirche. Besichtigen Sie das Krakauer Univiertel mit einer Reiseleiterin, die auch an dieser Universität die schöne aber schwere Goethe-Sprache lernte!

Website www.uj.edu.pl

gosia

Ihre Reiseleiterin Margarete

 
 
Wählen Sie unseren Stadtrundgang:

Universitätsweg Kleine Führung
St. Anna Kirche Collegium Maius – Collegium Minus – Collegium NovumCopernicus-Denkmal Planty
Dauer: 2 Stunden

Universitätsweg Große Führung
St. Anna Kirche (Innenbesichtigung)Collegium Maius (Innenbesichtigung des Museums bei Voranmeldung) – Collegium Minus – Collegium NovumCopernicus-Denkmal Planty
Dauer: 3 Stunden

Königsweg & Universitätsviertel Große Kombiführung
MarktplatzMarienkirche (Innenbesichtigung)TuchhallenMickiewicz-DenkmalSt. AdalbertskircheRathausCollegium MaiusCollegium NovumCopernicus-Denkmal PlantyFranziskanerkirche mit dem Kloster (Innenbesichtigung) – Grodzka Str. – St. Peter- und Paulkirche ­– St. AndreaskircheKanonicza StrasseWawelschloss (Innenhof, Besichtigung der Königlichen Gemächer bei Voranmeldung) – Dom (Innenbesichtigung der Kirche, Sigismund Glocke, Krypta)
Dauer: 4 – 5 Stunden