AGB

Geschäftsbedingungen von Krakautour – AGB

Krakautour Stadtführungen
Inh. Małgorzata Kieres

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Krakautour

1. Geltungsbereich 

Sämtliche Leistungen des Unternehmens Krakautour Stadtführungen erfolgen auf Grund der nachstehenden Geschäftsbedingungen von Krakautour. Ergänzende oder abweichende Vereinbarungen zu diesen Bedingungen sind möglich, bedürfen aber zu Ihrer Wirksamkeit der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

2. Vertragsschluss
Mit der Buchung erklärt der Besteller sein Einverständnis mit der Geltung dieser Geschäftsbedingungen und akzeptiert hiermit Allgemeine Geschäftsbedingungen von Krakautour.  Die Buchung einer Stadtführung kann mündlich, telefonisch, oder schriftlich per Email erfolgen. Die Auftragserteilung gilt als verbindlich, wenn eine schriftliche Bestätigung des Auftrags per Email von Krakautour Stadtführungen erteilt wird. Buchungen, die über SMS, Whats app, Messenger, Facebook oder auf eine andere Art und Weise vorgenommen werden sind möglich, gelten jedoch bis zu ihrer schriftlichen Bestätigung als unverbindlich.

3. Buchungsbestätigung

Die Buchungsbestätigung enthält folgende Angaben bez. der Stadtführung:

-den Termin (Datum und Uhrzeit),

-den Treffpunkt,

-die Gruppenstärke,

-den Führungspreis,

-die vereinbarte Route.

Bis zum Erhalt der Buchungsbestätigung ist die Buchung einer Stadtführung, sowie anderer Dienstleistungen unverbindlich. Mit dem Erhalt der schriftlichen Buchungsbestätigung kommt ein Vertrag zwischen dem Gast und dem Unternehmen Krakautour zustande.

 

4. Durchführung der Gästeführung

Die Durchführung der Gästeführung ist nicht durch einen bestimmten Gästeführer geschuldet. Vielmehr obliegt die Auswahl des jeweiligen Gästeführers dem Unternehmen Krakautour. Auch im Falle der Benennung oder ausdrücklichen Vereinbarung eines bestimmten Gästeführers bleibt es vorbehalten, diesen im Falle eines zwingenden Verhinderungsgrundes (insbesondere wegen Krankheit) durch einen anderen, geeigneten und qualifizierten Gästeführer zu ersetzen. Die Führung beginnt um die vereinbarte Uhrzeit, an dem vereinbarten Treffpunkt und endet nach der ausgemachten, gebuchten Führungsdauer. Auf Anfrage und mit dem Einverständnis der Stadtführerin kann die Führung verlängert werden.

 

5. Verlauf der Stadtführung

Die Stadtführung verlauft nach dem von Krakautour beschriebenen und von dem Kunden akzeptierten Programm. Das Programm kann aber auf Gastwunsch geändert werden.

 

Alle Führungen können auf Kundenwunsch unterbrochen werden (z.B. Mittagessen, Andacht etc.). Es ist in solchem Fall mit der Stadtführerin zu vereinbaren, ob die Führung im Rahmen der ursprünglichen Zeitvereinbarung gekürzt durchgeführt oder verlängert wird. Wenn die Verfügbarkeit des Stadtführers es nicht erlaubt, wird die Stadtführung nicht verlängert. Die Unterbrechung berechtigt nicht zur Minderung des Führungsentgeltes. Im Fall der Verlängerung berechnet sich der Preis der tatsächlichen Dauer der Führung nach der aktuellen Preisliste von www.krakautour.com.

 

Die Teilnahme an der Führung erfolgt auf eigene Gefahr. Bei minderjährigen Teilnehmern muss der Besteller gewährleisten, dass mindestens eine entsprechende Aufsichtsperson an der Führung teilnimmt. Sollte bei Jugendgruppen nicht mindestens eine entsprechende Aufsichtsperson während der Führung anwesend sein, kann der Stadtführer die Durchführung der Stadtführung verweigern, wobei der Anspruch auf das Führungshonorar bestehen bleibt.

 

Der Gästeführer ist berechtigt die Führung abzubrechen, wenn die Durchführung unzumutbar wird (z.B. durch alkoholisierte Gäste). Dies berechtigt nicht zur Minderung des Führungsentgeltes. Der Gast hat keinen Anspruch auf Schadensersatz, wenn es z.B. aufgrund höherer Gewalt zu kurzfristigen Änderungen von Programmbestandteilen kommt. Dies gilt insbesondere für die Kirchen-, Synagogen- und Museenöffnungen, da Krakautour keinen Einfluss auf deren Öffnungszeiten hat.

 

6. Innenbesichtigung

Sollten während der Führung Einrichtungen von innen besichtigt werden, sind die Eintrittsgebühren in den jeweiligen Einrichtungen zu zahlen. Eine Ausnahme bilden hierbei Pauschalzahlungen, in dem Fall übernimmt Krakautour die Eintrittsgebühren, die samt dem Honorar als Pauschale abgerechnet werden.

 

7. Gruppengröße
Die von Krakautour angebotenen Führungen werden grundsätzlich bis zu einer Gruppengröße von maximal 30 Personen durchgeführt. Bei einer Gruppenstärke von mehr als 30 Teilnehmern ist eine Teilung der Gruppe erforderlich. Bei Gruppen von mehr als 30 Teilnehmern wird ein weiterer Stadtführer hinzugebucht. Sollte auf Gastwunsch kein weiterer Gästeführer gebucht werden, nimmt Krakautour Abstand von möglichen Qualitätsmängeln, darüber hinaus kann eine klare Verständlichkeit der Stadtführerin und eine gute Sichtbarkeit der Sehenswürdigkeiten nicht garantiert werden.

 

8. Verspätung
Verspäten sich die Teilnehmer der Führung, so ist von Krakautour Stadtführungen beauftragte Stadtführerin verpflichtet, eine Wartezeit von 30 Minuten ab dem vereinbarten Beginn der Stadtführung einzuhalten. Danach gilt die Führung als nicht angetreten im Sinne der Ziffer 11 dieser Vertragsbedingungen und es fällt die Stornierungspauschale an.

Treffen die Teilnehmer verspätet ein, so ist mit der Stadtführerin zu vereinbaren, ob die Führung im Rahmen der ursprünglichen Zeitvereinbarung gekürzt durchgeführt oder verlängert wird. Im Fall der Verlängerung berechnet sich der Preis der Führung unter Zugrundelegung der Wartezeit und der tatsächlichen Dauer der Führung.

Bei einer Verspätung durch den Gast hat dieser keinen Anspruch mehr auf die volle Leistungserbringung. Wenn die Verfügbarkeit des Stadtführers es nicht erlaubt, die geplante Führungsdauer einzuhalten, wird diese entsprechend der Verspätung reduziert. Der Vergütungsanspruch von Krakautour wird hiervon nicht berührt.

9. Preise
Als Preise der jeweiligen Führungen gelten die auf der Internetseite von Krakautour Stadtführungen zum Zeitpunkt der Bestellung genannten Preise in Euro. Das Entgelt, das in PLN entrichtet wird, wird nach dem aktuellen Wechselkurs am Tage der Stadtführung umgerechnet.

10. Zahlung
Die Zahlung des Entgelts erfolgt in der Regel am Ende der Stadtführung in bar, in Euro an die Stadtführerin oder an eine von ihr benannte, berechtigte Person. Nach vorheriger Vereinbarung ist auch eine Banküberweisung oder Rechnungsstellung möglich. Bei einer Rechnungslegung wird dem Auftraggeber nach der Führung eine entsprechende Rechnung übersendet. Die Preise enthalten die jeweils gültige gesetzliche Steuer.

11. Stornierung

Gebuchte Stadtführungen und andere kostenpflichtige Dienstleistungen (z.B. Transfer) können bis 7 Tage vor dem vereinbarten Führungstermin kostenfrei storniert werden. Danach werden folgende Stornierungsgebühren fällig:

-bis zum 3. Tag vor dem Termin wird eine Stornierungspauschale von 20,- Euro für die entstehenden Bearbeitungskosten erhoben.

-bis zum Vortag des Termins bis 18.00 Uhr betragt die Stornierungsgebühr 50 % des vereinbarten Honorars, danach und

-am Leistungstag bzw. bei Nichterscheinen des Gastes ohne vorherige Stornierung und deren Rückbestätigung durch den Auftragnehmer wird eine Gebühr in Höhe von 100 % des vereinbarten Honorars erhoben.

Andere Dienstleistungen insbesondere von Krakautour reservierte Eintrittskarten und Konzertkarten können bis zum 3. Tag vor dem Termin kostenlos storniert werden, danach wird eine Gebühr in Höhe von 100 % der vereinbarten Kosten erhoben.
Die Stornierung ist nur unter deren Rückbestätigung seitens Krakautour gültig, deswegen empfehlen wir die gebuchten Dienstleistungen schriftlich per E-Mail zu stornieren. 

Krakautour hat das Recht eine gebuchte Führung zu stornieren, falls der Gästeführer erkrankt und Krakautour keinen entsprechenden Ersatz zur Verfügung stellen kann. Davon wird der Besteller per Email oder SMS informiert.

 

12. Datenschutz
An Krakautour Stadtführungen übermittelte, personenbezogene Daten wie z.B. Name, Adresse, Telefonnummer oder Emailadresse werden ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen zum Zwecke der Bearbeitung der Buchung und der eventuellen Kontaktaufnahme verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

13. Gerichtsstand
Gerichtsstand für sämtliche, sich zwischen den Parteien des Vertrages ergebende Rechtsstreitigkeiten ist Krakau.
Es gilt ausschließlich polnisches Recht.

Geschäftsbedingungen von Krakautour

Krakau, 1. Januar 2017